Pulsing

Pulsing ist eine belebende und ganzheitliche Bewegungseinheit, die den Kopf frei macht und den Körper aufweckt.

Der Rhythmus von Trommeln ist Impulsgeber für die kleinen und großen Tanzbewegungen zwischen Himmel und Erde. Der Bewegungsbogen spannt sich vom Liegen zum Gehen, Schwingen, Federn und Springen und wird von mir angeleitet.

Neueinsteiger*innen empfehle ich Pulsing als regelmäßige Stunde über mehrere Wochen. Danach ist auch ein einmaliger Besuch jederzeit sinnvoll.

Termine

Zitronen

• Ankommen im Liegen und Zeit für erste angeleitete Bewegungen der Wirbelsäule.

• Die Fußsohlen erhalten besondere Aufmerksamkeit.

• 50-Minuten durchgängig rhythmische Bewegungen, die einfach zu erlernen sind.

• Die Bewegungen werden jede Stunde wiederholt, fühlen sich aber immer wieder anders an, da der Fokus variiert.

• Durch die Trommelmusik werden Rhythmus und Tempo vorgegeben. Beides erfordert von der/dem Tänzer*in eine Anpassungsleistung, beides nimmt aber auch Entscheidungen ab und bietet eine verlässliche Struktur.

Zitronen

• Bewegungen werden vernetzt gedacht und angeleitet. Nach und nach werden so ganzkörperliche Zusammenhänge erfahrbar gemacht.

• Die Wirbelsäule wird auf sanfte Weise mobilisiert.

• Arme und Schultergürtel werden vielseitig angeregt, Spannung zu modulieren.

• Federnde Bewegungen regen die Faszienstrukturen an.

• Augen und Kiefer erhalten Impulse, sich zu entspannen. Auch der Geist darf sich entspannen.

• Es wird nicht nur an einem Platz getanzt, sondern die Bewegungen werden in den Raum ausgelegt. Je nach Raumgröße kann deshalb eine Pulsing-Stunde ganz unterschiedlich erlebt werden.

• Die Stunde ist gelungen, wenn sich am Ende der Körper verschwitzt und der Kopf frei anfühlen.